Biggesee

Der Biggesee

das kleine Angelparadies und Seeforellengewässer Nr. 1 in Deutschland!





Der Biggesee ist ein Top-Angelgewässer mit gutem Fischbestand und wird jedes Jahr von zahlreichen auswärtigen und natürlich auch von vielen heimischen Anglern befischt!

Motorboote sind auf dem Biggesee verboten, ebenso wie Elektroboote. Die Tageskarte am 17 Kilometer langen, 2 Kilometer breiten und bis zu 50 Meter tiefen Biggesee, kostet 6.- Euro, die 2-Tageskarte 11.- Euro und die Jahreskarte um die 60.- Euro - die Ausgabestellen für die Angelscheine, werden im unteren Abschnitt genau beschrieben. Der Fang beschränkt sich auf 4 Edelfische pro Tag. Die jeweiligen Schonzeiten gelten für das Land Nordrhein-Westfalen. Der Biggesee ist vom Fassungsvermögen (etwa 150 Mio. Kubikmeter Wasser), die 5. grösste Talsperre in ganz Deutschland. Die tiefste Stelle beträgt 52 Meter.

Die Biggetalsperre ist bundesweit bekannt für ihr grosses Seeforellen-Vorkommen, aber auch die Bestände von Hecht, Zander, Barsch und Aal sind gut. Friedfische, wie Brassen, Rotaugen und auch Spiegelkarpfen, werden meist im "Olper Vorbecken" gefangen. Eine weitere anglerische "Attraktion" ist der Seesaibling, dessen Population jedoch noch relativ gering ist. In letzter Zeit wird auch immer wieder von Wels-Fängen berichtet. Zwar handelt es sich hierbei noch um kleinere Fische von bis zu 1 Meter, aber vieles deutet daraufhin, dass sich die Waller hier immer wohler fühlen. Taucher berichten oft von Sichtungen der Bartel-Träger.



In der Sommerzeit ist das Nachtangeln am Biggesee erlaubt. In der Zeit vom 1.6. bis 30.9. legen besonders an den Wochenende dutzende von Petrijüngern eine "Nachtschicht" ein und versuchen ihr Glück auf Aal, Zander, Hecht und Co. Bootsangeln ist in dieser Zeit nicht gestattet. In der übrigen Zeit - ist das Angeln jeweils 1 Stunde vor Sonnenaufgang bis 1 Stunde nach Sonnenuntergang - erlaubt. Die Schonzeiten für Hecht ist vom 15.2. bis 30.4., die Schonzeit für Zander ist der Zeitraum von 1.4. bis 31.5. Beim Forellen-Angeln am Biggesee ist darauf zu achten, das Bachforelle, Regenbogenforelle und Seeforelle mindestens eine Grösse von 50 cm haben. Unter dieser Marke gefangene Fische müssen wieder zurückgesetzt werden. Diese Mindestgrösse gilt jedoch nicht im Olper Vorbecken, dort gefangene Forellen-Arten können ab 25 cm entnommen werden! Wichtig ist auch, das gefangene Fische sofort in die Fangliste eingetragen werden. Desweiteren gilt eine Fangbeschränkung von 3 Forellen pro Tag. Angler müssen auch auf Badegäste rücksicht nehmen. In dieser Zeit müssen Badeplätze auf 50 Meter Entfernung gemieden werden. Erlaubt ist die Nutzung einer Köderfisch-Senke (1x1 Meter) . Kunstköder dürfen nur mit Stahl- bzw. Kevlar-Vorfach benutzt werden.

Boote können ebenfalls an verschieden Plätzen angemietet werden. Bei Angelshop Stracke (ehemals Angelsport Meser) In Sondern, können Karten erworben werden - der Angelshop hat 7 Tage die Woche geöffnet und auch Sonntag ab 6.00 Uhr in der früh, offen.

Tagesscheine stellt auch der "Biker-Grill" aus, welcher an der Bundesstrasse Olpe Richtung Attendorn liegt. (direkt hinter der grossen Auto- und Eisenbahnbrücke vor Attendorn). Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte in der Rubrik "Gastgeber" - hier kann man sich vor einer langen Angelnacht noch einmal richtig stärken.

Seeforellen-Angeln im Biggesee
Der Biggesee ist das Seeforellengewässer Nr. 1 in Deutschland. Wenn man zum Ende eines jeden Jahres die Hitparaden durchforstet, taucht auch immer wieder ein Fang aus dem Biggesee unter den Top-Platzierungen auf. Seeforellen um die 10 - 13 Pfund sind keine Seltenheit. Gefangen werden sie überwiegend vom Boot aus, beim Schleppfischen, mit den üblichen Ködern, wie Wobblern oder Köderfischen am System. Neben guter Gewässerkunde und ausdauerndem Rudern, gehört natürlich auch eine gute Portion Glück dazu, eine schöne Biggesee-Forelle an den Haken zu bekommen. Die Seeforellen dürfen vom 16. März bis 31. Oktober beangelt werden.


Die besten Chancen auf eine kapitale Seeforelle hat man in der Zeit von Mitte März bis Ende Mai. Durchchnittliche Salmoniden bringen 5-8 Pfund auf die Waage und haben eine Länge von 50-70 cm. Die bis Dato schwerste gefangene Biggesee-Seeforelle, wurde im März 2008 gefangen. Der Rekordfisch brachte genau 10,10 kg bzw. über 20 Pfund auf die Waage! Foto: Die grösste Seeforelle die bisher im Biggesee gefangen wurde! Die Seeforellen wurden vor einigen Jahren ausgesetzt eingesetzt und pflanzen sich mittlerweile prächtig fort! Das beweisen auch immer wieder Fänge von kleineren Seeforellen-Expemplaren um die 20-25 cm.

Beim Schleppangeln auf kapitale Seeforellen sind besonders grosse Wobbler gefragt! Aber auch Rotaugen am System von 10 bis 15 cm Länge, sind erfolgreich. Die Köder sollten in Tiefen von 5-6 Metern angeboten werden. Obwohl die Biggetalsperre an manchen Stellen bis zu 50 Meter tief ist, werden auf 5-6 Meter, regelmässig überall im See gefangen. Diese Tiefe wird von vielen ortskundigen Anglern empfohlen, weil sich die Hauptbeutefische, die Maränen, bei steigenden Wassertemperaturen in Schwärmen in Nähe der Wasseroberfläche aufhalten. In den flachen Buchten halten sich die Schwärme nicht auf, warum man auch hier nicht auf Seeforellen angeln sollte! Was nicht heissen soll, dass man hier keine Chance hat. Im Frühsommer fing ein junger Angler auf einen Köderfisch, ein paar Meter weg vom Ufer, eine über 18 Pfund schwere Seeforelle!

Beliebte Standplätze der Gross-Salmoniden sind vor allem Brückenpfeiler und auch die Plätze vor Staumauern. Stahlvorfächer sind Pflicht, da jederzeit auch ein Hecht anbeissen kann und ein Reissen der Schnur dann fast vorprogrammiert ist. Am besten eignen sich mittlere Multirollen mit 30er Schnurstärke. Wobbler sollte man ab 12 cm anbieten, auch vor grösseren Expemplaren um die 15 cm wird nicht halt gemacht.

Hier sind vor allem Wobbler mit dunklem Rücken und heller Bauchseite sehr fängig, die dem Beutefisch Nr. 1 - der Maräne – sehr ähneln. Es ist aber nicht so, das man an den Biggesee fährt und gleich am ersten Tag mit einer schönen Seeforelle heimfährt. Oft benötigt es mehrerer - um nicht zu sagen vieler Angler-Tage, um solch eine Prachtfisch zu überlisten.

Zanderangeln am Biggesee
Die beste Zeit für das Zanderangeln sind die Monate direkt nach der Schonzeit ab Anfang Juni bis Ende August hinein. Die Zander jagen dann meist in kleineren Trupps den grossen Maränen-Schwärmen hinterher, welche sich bei sonnigen Temperaturen an der Wasseroberfläche tummeln. Auch hier sollte nicht all zu tief geschleppt werden und das Gerät kann man wählen, wie das beim Seeforellen-Angeln. Die besten Tageszeiten sind hier die frühen Morgenstunden und die Abend- bzw. Nachtstunden bis nach Mitternacht. Der Durchschnitts-Bigge-Zander bringt etwa 5 Pfund auf die Waage. Jährlich werden aber auch Exemplare von 12-15 Pfund gefangen.

Hechtangeln am Biggesee - Rekordhecht von 1,40 Meter Länge und 48 Pfund!
Neben der Rekordseeforelle wurde im Dezember 2007 auch der grösste bisher gefangene Hecht gemeldet: eine 140 cm grosse Hechtdame von fast 48 Pfund biss auf einen 18 cm grossen Rappala Wobbler. Nach einem halbstündigen Drill konnte ein aus Siegen stammendender Angler den Riesenfisch nur mit einem beherzten Griff in die Kiemen und einem Sprung ins eiskalte Wasser von Hand gelandet werden! Hier gehts zum Fangbericht und zum Foto: http://www.fischundfang.de/456,1747/

Die beste Zeit für Hechte, sind die Herbstmonate – hier vor allem der goldene Monat Oktober. In dieser Zeit bis in den Winter hinein, stehen die Bigge-Hechte in einer Tiefe von etwa 7-10 Metern und lauern dort auf Rotaugen. Die Maränen-Schwärme ziehen sich in diesen Monaten in die tieferen Regionen der Biggetalsperre zurück und werden von Hechten meist nicht verfolgt. Oftmals stehen sie dann an den Kanten zum Übergang in die tieferen Wasserzonen.

Einige erfahrene Biggesee-Hechtangler fischen mit einem Echolot - nicht um die dortigen Hechte aufzuspüren- sondern vielmehr um die Schärkanten zu finden, wo die grossen Fische dann oft stehen! Bevorzugte Wobbler sind Tiefenwobbler, die auch in diese Tiefen vorstossen können. Der "Durchschnitts-Bigge-Hecht" wiegt in der Regel zwischen 5-10 Pfund. Aber auch 20 Pfünder werden "recht häufig" gefangen.

Aale, Bachforellen, Barsche im Biggesee
Auch die kleineren Raubfische lassen sich im Biggesee sehr gut fangen. Das sind auch die Fische, die man hier jederzeit vom Ufer aus –ohne Boot- beangeln kann. Aale lassen sich besonders gut in den Frühjahrsmonaten ab Mai, Juni und bis in die Sommermonate hervorragend beangeln. In den Abendstunden nach 21.00 Uhr bis in die frühen Morgenstunden hat man sehr gute Chancen auf Aal. Entweder mit dem Klassiker, dem „dicken“ Tauwurm, der mit der Ködernadel aufgezogen wird oder mit einem kleinen Köderfisch. Der Geheimtipp für Aale am Biggesee ist jedoch ein schönes „dickes“ Maden-Bündel - damit stehen die Chancen wirklich gut auf einen Nacht-Aal. Geangelt wird auf Aal mit einem leichten Durchlaufblei und einer 30er Schnur, da man an manchen Stellen mit Hängern durch Zweige oder Felsklippen rechnen muss.

Diese leichte Montage ist perfekt, weil die Aale schon in Ufernähe ca. 5-10 Meter aus beissen und das mit einem leichtem Blei gut machbar ist. Barsche lassen sich ebenfalls gut mit dem Wurm fangen, wie bei den Aalen am besten auf Grund anbieten.

Da sich die Stachelritter meistens in Ufernähe aufhalten, braucht man die Köder ebenfalls nicht besonders weit auszuwerfen - dies gilt besonders an den tiefen Felsklippen. Barsche fängt man - wie an anderen Gewässern auch - ganzjährig.

Die kleinen bis mittleren Expemplare rauben dann meist in Ufernähe und im Schwarm auf Maränen, Rotaugen und andere kleinen Weissfischen oder halten sich an den sogenannten Barsch-Bergen (herausragende Unterwasserfelsen) und an Brückenpfeilern auf. Die grossen Fische ab 40+ sind allerdings Einzelgänger und halten sich eher im Freiwasser des Biggesees in den tieferen Regionen auf. Auf Gross-Barsche empfiehlt sich auch das Bootsangeln.

Auch mit kleinen Spinnern, Blinkern, Falkfischen oder dunklen Twistern (das Wasser im biggesee ist sehr klar und rein) hat man vom Ufer aus gute Chancen auf Barsch. Oftmals beisst auch eine schöne, rot-getupfte Bachforelle.

Karpfenangeln und Friedfischangeln am Biggesee
Das Karpfenangeln im Biggesee steckt noch in den Kinderschuhen. Zwar gibt es Karpfen im sogenannten "grossen Becken", aber die Population ist noch nicht so gross, um sich auf das Angeln "auf die Dicken" zu konzentrieren. Dafür stehen die Chancen auf Karpfen im "Olper Vorbecken" deutlich besser, dort wo auch das Freizeitbad, der Minigolfplatz und der Tretbootverleih zu Hause ist. Der Boden ist hier aufgrund der Laubwälder rund um den See, welche im Herbst ihre Blätter verlieren, sehr schlammig und somit ideal für Friedfische!

Erst in 2007 wurde versucht mit grossen Sauggeräten das Vorbecken vom Schlamm zu reinigen. Hier kann man auch mit etwas Glück eine kapitale Brasse fangen und Aale, Zander und Hecht, ebenfalls. Rings um das Olper Vorbecken verläuft eine schöne Uferpromenade mit abendlicher Beleuchtung, gespickt mit vielen Bänken zum verweilen. Angelplätze sind auch reichlich vorhanden.

An den Wochenenden kann es aber schon einmal etwas lauter werden, wenn auf der gegenüberliegenden Seite, die gutbesuchten, gastronomischen Pavillons, den See mit leichter Musik beschallen und dort Partystimmung herrscht. Aber das stört nicht unbedingt jeden Angler - und die Fische wohl auch nicht :-)

www.Angelsport-Stracke.de (ehem. Angelshop Meser)
angelsport-stracke-biggesee
Die Website für alle Biggesee-Angler! Ob Tageskarten, Futter oder Angelzubehör, bei Angelsport-Stracke im "Hafen" von Sondern, bekommen Sie alles Wichtige Infos zum Thema Angeln am Biggesee. Hier können auch Angel-Boote gemietet werden. Tageskarten können ebenfalls am "Biker-Grill" an der Bundesstrasse Richtung Attendorn erworben werden. Die Tageskarte kostet € 7.- , die 2-Tageskarte kostet € 11.- , die Wochenkarte € 20.- und die Jahreskarte ~ € 70.- (Jugendliche € 35.-)

www.Fisch-Reuber.de
fisch-reuber-biggesee
Die Internetseite der Firma Fisch-Reuber in Kessenhammer. Hier können ebenfalls Tagesscheine erworben werden, auch Sonntag morgens in der früh.

www.Biggesee-Tretboote.de
ruderboote-Bootsverleih-biggesee
Der Tretboot- und Ruderboot-Verleih der Firma K. Schürmann in Sondern am Biggesee. Die Boote können halbstündlich, stündlich und auch für einen ganzen Tag gemietet werden. Die Preise variieren zwischen 6 Euro, 9 Euro und 45 Euro. Kanu-Fans können sogar Kanus anmieten. Die Seite ist nicht nur für Klassenfahrten und Betriebsausflüge interessant. Zusätzlich gibt es dort viele schöne Fotos vom Biggesee!

www.Angeln-Biggesee.de
angelverein-waldenburg-biggesee
Die Homepage des Sportfischervereins Waldenburg am Biggesee. Der 1985 gegründete Verein informiert über Veranstaltungen, Gastgewässer und stellt Vereinsrekorde vor. Mit einer kleinen Bildergalerie mit Fischhitparade von gefangenen Fischen.

www.ASV-Attendorn.de
angelverein-biggesee
Die Website des Angelsport-Vereins Attendorn. Das Vereinsheim des ASV befindet sich in Biggen, in der Nähe des Ahauser Stausee. Das Anglerheim ist jeden Sonntag von 11.00 - 14.00 Uhr geöffnet. Einmal im Jahr bietet der Verein Vorbereitungskurse und Prüfungen für die Fischerei-Prüfung an. Die Prüfungen werden jeweils in den ersten beiden Novemberwochen abgelegt. Hier gehts zur Homepage...www.asv-attendorn.de

www.Angelshop-Dornseifer.de
Angelshop-Dornseifer
Die Internetseite des wohl bekanntesten Angelshops in Siegen. Hier erhalten Sie nicht nur Tagesscheine und Angelscheine für den Biggesee, sondern auch Jahres- und Tageskarten für den Rhein, den Gambachsweiher in Freudenberg, für den Angelabschnitt der Sieg bei Wissen, für den Abschnitt der Sieg von Siegen bis Niederschelden, sowie für die "kleine" Sieg bei Netphen, sowie für die Ferndorf in Siegen-Geisweid und Weidenau, den Berghäuser Weiher (Kreuztal-Osthelden/Junkernhees).

Für den Tüschebachsweiher in Niederfischbach, den Seelbacher Weiher in Siegen-Seelbach, für den Schwanenteich in Geisweid, den Elkenrother Weiher bei Daaden, Ahauser Stausee, Sorpetalsperre, Listertalsperre (in unmittelbarer Nähe der Biggetalsperre), Sorpetalsperre, sowie die Edertalsperre und auch Tageskarten für den Aartalsee bei Herborn. Zu allen heimischen Gewässern gibt es ausführliche Informationen zu Saison-Start, Saison-Ende, Preise für die Erlaubnisscheine, Schonmasse, Schonzeiten und vieles mehr.

Im Angelshop Dornseifer erhalten sie eine grosse Auswahl an Angelzeug, Köder, Naturköder, Boote und vielem mehr. Jährlich werden verschiedene Angelreisen zum Makrelenangeln, Dorschangeln und auch Hechtangeln z. B. nach Irland oder Holland angeboten. Hier Angelshop Dornseifer

Hechtangeln, Zanderangeln, Barschangeln, Seeforellen Angeln, Karpfen Angeln am Biggesee. Sie erhalten hier die wichtigsten Informationen zum Thema Angeln am Biggesee. Wo gibt es Tagesscheine? Was kostet der Tagesschein an dem Biggesee? Wo gibt es ein Angelgeschäft am Biggesee? Wo sind die besten Angelplätze? Wo ist das Olper Vorbecken? Infos zum Biggesee auf Biggetalsperre.de !

 

Restaurant-Biggesee